Tierkommunikation Modul 2

MODUL 2 (Fortgeschrittene)

Im Fortgeschrittenenkurs schulst Du Deine Fähigkeiten als Tierkommunikator/in anhand realer Tiergespräche (Sprechen mit Tieren). Zumeist reicht es dabei aus, ein Foto vom jeweiligen Tier zu sehen, um mit ihm über verschiedene Ebenen in Kontakt zu treten. Dabei wirst Du lernen, synchron mit dem Tier und seinem Besitzer zu sprechen, denn Du fungierst als Vermittler zwischen Tier und Mensch. So wirst Du auf Kommunikation in Krisensituationen vorbereitet und lernst, lösungsorientierte Gespräche zu führen. Du erhältst Fachwissen im Bereich Tierpsychologie und Tierphysiologie zu den häufigsten Haustierarten wie Katze, Hund und Pferd und zu den häufigsten Problemen, die von den Klienten angesprochen werden. Das kann die frühzeitige Welpentrennung genauso umfassen, wie Futterunverträglichkeiten, Verhaltensauffälligkeiten oder Spezifika im häuslichen Umfeld. Oft fungieren Haustiere als Spiegel ihrer Besitzer. Sie können helfen, Probleme anzuzeigen oder gar Lösungsvorschläge initiieren. Tier und Tierfreund bilden ein System, anhand dessen der Kommunikator für die Tierseele positive Veränderungen anstoßen kann.

Deine Lernziele im Modul 2:

  1. Weiterführende Übungen in der Tier-Kontaktaufnahme (Sprechen mit Tieren)
  2. Unterschiedliche Arten der medialen Kommunikation
  3. Sachkunde der gängigsten Haustierarten
  4. Spezifische Problemlagen erkennen (Anschaffung, Ursprungsfamilie, Futteranalyse, Verhaltensauffälligkeiten, Tierpsychologie etc.)
  5. Tier und Tierfreund – Was das Haustier über seinen Menschen verrät

Seminarinhalte:

Modul 2:
Tierkommunikation – Kanal erweitern und Botschaften der Tiere fokussieren (3 Tage) 495 Euro

Seminardatum:
Modul 2: 26.09.-28.09.2019 in 63303 Dreieich mit Michaela Ament

Seminarzeit:
10.00 – 13.30 Uhr Unterricht
13.30 – 15.00 Uhr Mittagspause
15.00 – 18.00 Uhr Unterricht     Am letzten Tag beschließen wir den Unterricht um 16.30 Uhr

Diese Ausbildung muss in der angegebenen Reihenfolge gebucht werden. Du kannst aber auch gerne in einem Jahr Teil I und II absolvieren und im nächsten Jahr dann Teil III.
Vielerorts ist es möglich Bildungsprämie oder einen Bildungsgutschein zu bekommen. Bitte wende dich an die zuständigen Behörden.

 

Um auch hier dem Gesetze genügend zu sein:

Meine Methoden und die meiner Seminarleiter-Berater usw. sind in der Wissenschaft nicht nachgewiesen worden (zumindest soweit mir bekannt ist). Und ich weise hier nun eindringlich darauf hin, dass ich (wir) weder eine Diagnoise, noch ein Versprechen auf Heilung, geschweige eine medizinische Behandlung im Sinne der „Medizin – so wie der Begriff allgemein bekannt ist“ handelt oder ausführen. Meine (unsere) Anwendungen-Verfahren usw ersetzen keinen Gang zum Arzt oder Heilpraktiker (etc.), sondern wir raten sogar immer auch dort den Rat und die Unterstützung anzufordern, die Dir geboten werden in der moderenen Welt. Wir geben keine Versprechen, weder auf Heilung oder Genesung etc. und schon gar keine Garantie, dass kann nur Deine Seele…. Bei jeglichen Bewschwerden etc suche den Mediziner7Heilpraktiker deines Vertrauen auf und beziehe in in die Heilung ein. Alle bereits begonnen Behandluungen oder medikamentöse Verordnungen werden von uns weder be-verurteilt und auch kein Anraten von Unterbrechnung wird von uns empfohlen, ohne Rücksprache mit dem der es verordnet hat.

Wir sind Energethiker und Menschen, die tief mit den geistigen Gesetzen und Deinem Seelnkern zusammen arbeiten und keine Mediziner der klassischen moderenen Welt.

Gemäß HeilMWebG §3 weise ich hiermit ausdrücklich darauf hin, dass spirituelle Therapien in ihrere Wirksamkeit nicht durch die heutige Welt nachgewiesen sind und somit auch nicht anerkannt werden. Wir dürfen keine Heill- und gesundungsversprechen abgeben. Alles was hier als Heilung genannt wird, ist die Aktivierung Deiner seelischen-geistigen Ebene, die Selbstheilungskräfte in Dir, und ersetzt keinen Diagnose oder Behandlung eines Arztes oder Heilpraktikers……..

0